© 2006 - 2017 Österreichische Bautechnik Vereinigung | All Rights Reserved | AGB | Impressum

Zurück zur Übersicht

Ausbildung zum "Qualifizierten Betontechnologen BAk"

In Österreich beruht die betontechnologische Grundausbildung traditionellerweise auf der Absolvierung der Seminare Betontechnologie 1 (BT1) und Betontechnologie 2 (BT2). Diese erworbenen Grundkenntnisse müssen als Normerfordernis alle 3 Jahre mit einem Weiterbildungsseminar, dem so genannten Refreshing-Fortbildung (BTR), aufgefrischt werden. Die Betonakademie bietet in Österreich die Möglichkeit einer vertieften Ausbildung für den Bereich der Betontechnologie als "Qualifizierter Betontechnologe BAk".

Voraussetzung zur Erlangung

Diese Ausbildung erfolgt über die Teilnahme an allen angeführten Pflichtseminaren und an mind. vier Wahlseminaren. Abschließend erfolgt eine schriftliche und mündliche Prüfung vor einer Prüfungskommission. Nach positiver Ablegung dieser Prüfung wird seitens der Betonakademie der Titel "Qualifizierter Betontechnologe BAk" verliehen.

Schulungsnachweise, Nachweis der Fachkenntnisse

Anwärter für die Prüfung zum "Qualifizierter Betontechnologe BAk" müssen die erforderlichen Nachweise über die erfolgreiche Teilnahme an den Pflicht- und Wahlseminaren mit entsprechenden Bestätigungen erbringen. Liegen die Seminare BT1 bzw. BT2 schon länger als 3 Jahre zurück, so ist eine Bestätigung über die Teilnahme an Refreshing-Fortbildung (BTR) vorzulegen, die nicht älter als 3 Jahre sein darf.

Pflichtseminare:

BT1(P), BT2(P), BTBG, IFÜ, QSI, BIT, WW, STBH, TBR

Wahlseminare:

BT3, BTA oder BTP, IFÜI, IFÜV, GK, FBMP, SB, BIS, VB, HBVD, SCC, GT, KM

Qualifizierter Betontechnologen BAk

Erlangung der öbv-Bestätigung "Qualifizierter Betontechnologe BAk"

Der Antrag zum "Qualifizierter Betontechnologe BAk" hat bei der Betonakademie und gegen Vorlage der angeführten Schulungsnachweise zu erfolgen. Die kostenlose Prüfung erfolgt über alle Bereiche der Pflichtseminare und der gewählten Wahlseminare. Die Prüfung ist sowohl schriftlich als auch mündlich vor der Prüfungskommission abzulegen. Die Verwendung von Unterlagen ist nicht zulässig.

Aufrechterhaltung

Zur Aufrechterhaltung der Berechtigung zum "Qualifizierter Betontechnologen BAk" ist eine regelmäßige Weiterbildung innerhalb von 3 Jahren erforderlich. Der Nachweis dafür erfolgt über Vorlage von Teilnahmebestätigungen für die Seminare BTR, IFÜR sowie für zwei frei zu wählende Wahlseminare der Betonakademie.

"Qualifizierter Betontechnologe BAk" - Nachweis der Fachkenntnisse für den "Experten für Betontechnik"

Die erfolgreich abgelegte Prüfung und aufrechte Bestätigung zum "Qualifizierten Betontechnologen BAk" kann gemeinsam mit einer mindestens zehnjährigen einschlägigen Berufserfahrung in der Betontechnologie/Betontechnik als Nachweis der Fachkenntnisse für den "Experten für Betontechnik" gemäß der öbv-Richtlinie "Qualitätssicherung für Beton von Ingenieurbauwerken" herangezogen werden.